Pressemeldungen

04.08.2017

Neue Bushaltestelle „Am Klinikum“ geht wie geplant in Betrieb

Am 07. August 2017, um 8.30 Uhr hält erstmals ein Linienbus auf dem Gelände des Glauchauer Klinikums. Die Buslinie 105 Glauchau-Meerane wird fortan immer montags bis freitags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr die neue Haltestelle „Am Klinikum“ vor dem Gesundheitszentrum im Stundentakt anfahren.
Laut Angaben des Straßenverkehrsamtes Zwickau ist die Buslinie 105 die mit Abstand fahrgaststärkste Regionalverkehrslinie im Landkreis Zwickau. Sie verbindet die beiden kooperierenden Mittelzentren Glauchau und Meerane miteinander.

Mit der selbstfinanzierten Einrichtung der Bushaltestelle verbessert das Rudolf Virchow Klinikum Glauchau die Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel für Patienten und Besucher deutlich. Durch die Verlegung der Haltestelle hat sich die fußläufige Erreichbarkeit des Klinikums für die Nutzer der Linie 105 um 500 m verkürzt, was insbesondere für gehbehinderte Menschen eine erhebliche Distanz darstellt.
Die Frühfahrten der Linie 105 zur Haltestelle „Abzweig Virchowstraße“ bleiben allerdings für die Schülerinnen und Schüler des Agricolagymnasiums unverändert.

Nach nur zwei Monaten Bauzeit ist die neue behindertengerechte Busbucht mit Fahrgastunterstand am Klinikum Glauchau fertiggestellt worden. Der verantwortliche Projektingenieur seitens des Klinikums, Herr Dipl.-Ing. Jörg Aischmann, ist mit dem Bauablauf zufrieden: „Die bauliche Umsetzung durch die verantwortlichen Bauunternehmen verlief ohne große Abweichung zu unserer Zufriedenheit, so dass einer fristgetreuen Inbetriebnahme nichts im Wege steht.“

Für seh- und gehbehinderte Menschen ist im Wegebereich der Busbucht ein strukturierter und farbig kontrastreich abgesetzter Pflasterstreifen aus Granitsteinen als taktile Leitlinie gesetzt worden.