Psychoonkologische Ambulanz

Eine Krebsdiagnose zieht den Betroffenen und Angehörigen erstmal den Boden unter den Füßen weg. Unweigerlich damit verbunden sind nicht nur die körperlichen Beschwerden, sondern häufig kommen auch seelische Belastungen hinzu. Angst vor der eigenen Sterblichkeit, der Verlust an Selbstbestimmung, dem Angewiesensein aus Schwäche und Hilflosigkeit.

Im Rahmen der psychoonkologischen Ambulanz wollen wir Menschen in dieser besonders schweren Lebenssituation begleiten. Wir unterstützen unsere Patienten dabei, einen Umgang mit der Krankheit und ihren Folgen zu finden.

Alle unsere Angebote und Leistungen richten wir komplett an Ihren individuellen Bedürfnissen aus:

  • Erst- und Folgekontakte am Krankenbett im Klinikum Glauchau
  • Unterstützung in Krisen und in schwierigen Lebenssituationen durch fortlaufende Einzelgespräche
  • Paargespräche
  • Gespräche mit Angehörigen
  • Spezielle Gruppenangebote
  • Längerfristige Psychotherapie
  • Sozialarbeiterische Unterstützung
  • Aufsuchende Hilfe

Wenn Sie unser Angebot gern in Anspruch nehmen möchten, sprechen Sie Ihren Hausarzt oder behandelnden Facharzt an und bitten Sie um einen Erstkontakt am Krankenbett oder um eine Überweisung in die psychoonkologische Ambulanz. Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit uns zu den unten stehenden Zeiten. Bitte bringen Sie zum vereinbarten Gesprächstermin Ihre Chipkarte und den Überweisungsschein mit.

Psychoonkologische Ambulanz

Wo: Haus 4

Telefonzeiten
:
Mo 8:00 – 10:00 Uhr,
Di 8:00 – 10:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr,
Mi 8:00 – 10:00 Uhr,
Do 8:00 - 10:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr,
Fr 8:00 - 10:00 Uhr

Telefon
: 03763 / 43-1867

Ihr Ansprechpartner

Chefärztin Susanne Glathe

Sekretariat
Frau Jorisch

Telefon
03763 / 43-1800

Telefax
03763 / 43-2510

E-Mail
psychiatrie(at)klinikum-glauchau.de

Suchtambulanz

Informationen für Abhängigkeitskranke und ihre Angehörigen