Neuigkeiten / Pressemeldungen

01.08.2016

Verlängerte Schließzeiten der Schwimmhalle

Arbeiten dauern aufgrund ungeplanter Reparaturen bis 21.08.2016 an

Jedes Jahr nutzt das Rudolf Virchow Klinikum Glauchau die Sommerferien um in der Schwimmhalle Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durchzuführen. Die Filteranlagen müssen entleert, gereinigt und mit neuem Filtermaterial befüllt werden. Um eine entsprechend hohe Wasserqualität zu gewährleisten sind diese Arbeiten notwendig.
Dieses Jahr wurde bei den Wartungsarbeiten festgestellt, dass größere Reparaturarbeiten an der kompletten Filteranlage notwendig sind. Diese müssen durch eine entsprechende Fachfirma erfolgen und beanspruchen mehr Zeit als geplant. Korrosionsgeschwächte Stellen der Filteranlage müssen verstärkt werden, Fehlstellen erneuert und alles muss abschließend sandgestrahlt und beschichtet werden. Gerade die Beschichtungsmasse benötigt technologisch bedingt einen mehrtätigen Aushärtungsprozess. Das Klinikum investiert einen mittleren fünfstelligen Betrag in die Sanierung der Schwimmhalle. Geplant ist, dass das Becken sowie die Sauna am 22.08.2016 wieder für alle Nutzer zur Verfügung stehen.

Die Schwimmhalle am Klinikum wird sowohl vom Klinikum selbst für Therapiezwecke sowie durch das Gesundheitszentrum genutzt als auch über die Stadt von Schulen, Kindergärten und Vereinen. Außerdem ist zu bestimmten Zeiten öffentliches Schwimmen möglich. Die Stadt sowie die Vereine wurden durch die Mitarbeiter des Klinikums individuell über die Schließung informiert.