Pressemeldungen

12.03.2020

COVID-19 (Coronavirus): So verhalten Sie sich richtig

Die Fallzahl an COVID-19 Fällen in Sachsen steigt. Wir haben für Sie einige wichtige Informationen zusammengestellt, wie Sie sich richtig verhalten. Es ist wichtig, dass jeder aktiv mithilft, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Gehen Sie sachlich und ruhig mit der Situation um. Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen.

Wie können Sie sich vor einer Ansteckung schützen?

Wie bei einer Grippe sollten Sie auf eine gute Hygiene achten und folgende Tipps einhalten:

  • Vermeiden Sie Händeschütteln
  • Regelmäßiges gründliches Händewaschen bzw. Händedesinfizieren reduziert die Anzahl von Krankheitserregern, insbesondere nach dem Toilettengang, nach dem Besuch von Arztpraxen, nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen, nach dem Einkaufen und vor den Mahlzeiten
  • Halten Sie die Ellenbeuge vor Mund und Nase beim Husten und Niesen
  • Halten Sie Abstand von niesenden, hustenden Menschen (2-3m)
  • Verwenden Sie Zellstofftaschentücher nur einmal
  • Verzichten Sie auf enge Körperkontakte mit bereits Erkrankten
  • Benutzen Sie Handtücher nicht mit anderen Erkrankten gemeinsam

Wenn Sie diese einfachen Hinweise umsetzen, ist das Risiko der Ansteckung mit einer infektiösen Erkrankung deutlich reduziert.

Wie erkennen Sie einen COVID-19-Verdachtsfall?

Wenn die folgenden Punkte auf Sie zutreffen, liegt ein Verdachtsfall vor:

  • Ich weise deutliche Symptome eines Atemwegsinfektes auf (Fieber, Schnupfen, Husten)

und

  • Ich war innerhalb der letzten 14 Tage in einem COVID-19-Risikogebiet oder
  • Ich hatte Kontakt zu einer Person deren Fall sich in Abklärung befindet oder
  • Ich hatte Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall

Was tun Sie bei einem Verdachtsfall?

Bei milden Symptomen:
Laut Robert Koch-Institut sollten COVID-19-Verdachtsfälle mit milden Symptomen zuhause bleiben und sich zunächst telefonisch mit dem eigenen Hausarzt in Verbindung setzen. Sie können sich auch an den telefonischen Patientenservice unter 116117 sowie das Gesundheitsamt des Landkreis Zwickau unter Telefon: 0375 4402-22401 (Mo bis Do 8-17 Uhr, Fr 8-16 Uhr) wenden. Dort erhalten Sie alle Hinweise und Informationen zur Infektionskrankheit.

Bei schweren Symptomen:
Nur Patienten mit schweren Symptomen, bei denen eine stationäre Behandlung wahrscheinlich erforderlich ist, sollten die Zentrale Notaufnahme aufsuchen. Melden Sie sich vorab telefonisch bei uns an unter 03763-431150. Vermeiden Sie auf dem Weg in die Notaufnahme Umwege und unnötige Kontakte zu anderen Personen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Coronavirus:

Service-Hotline vom Gesundheitsamt Zwickau:
0375 4402-22401(Mo bis Do 8-17 Uhr, Fr 8-16 Uhr)

Bürgertelefon zum Coronavirus vom sächsischen Sozialministerium:
0351 564 55855

www.infektionsschutz.de

www.rki.de